failsafeseries

safe & reli­able

Eine erfolgreiche Innovation

Die SCHIE­BEL-Fail­safe-Tech­no­lo­gie basiert auf dem Kon­zept, einen elek­tri­schen Stell­an­trieb mit einer von Ener­gie­zu­fuhr unab­hän­gi­gen, rein mecha­ni­schen Sicher­heits­funk­tion zu ver­ei­nen. Bei Aus­fall der Ver­sor­gung mit elek­tri­scher Ener­gie kön­nen Arma­tu­ren in weni­ger als 1 Sekunde in eine vorab defi­nierte Posi­tion gebracht wer­den. In weni­gen Schrit­ten ist es mög­lich den idea­len Fail­safe Antrieb zu kon­zi­pie­ren.

1Grundauswahl

Explo­si­ons­schutz
Span­nungs­ver­sor­gung
Kor­ro­si­ons­schutz
Umge­bungs­be­din­gun­gen
Kom­mu­ni­ka­ti­ons­pro­to­koll

2Baugröße

In Kom­bi­na­tion mit der cm serie ste­hen für die inno­va­tive Fail­safe-Funk­tion alle Bau­grö­ßen zur Ver­fü­gung.

CM 03 bis  32  Nm
CM 06 bis  64  Nm
CM  12 bis 125 Nm

 

3Komponenten

Alle Bau­grö­ßen kön­nen mit unter­schied­li­chen Kom­po­nen­ten indi­vi­du­ell erwei­tert wer­den. 

failsafe series safety function

Technologie

Sicher­heit gemäß SIL Klas­si­fi­zie­rung nach IEC 61508 und Ver­läss­lich­keit ste­hen im Zen­trum der ver­netz­ten CM-Stell­an­triebe von SCHIEBEL, wel­che mit der optio­na­len Fail­safe-Funk­tion aus­ge­stat­tet sind. Dabei kom­men dank der aus­ge­reif­ten Tech­no­lo­gie weder Prä­zi­sion noch Dreh­zahl­re­ge­lung zu kurz. Hohe Effi­zi­enz zeich­net die CM-Serie aus. Ver­schleiß- und rei­bungs­arme Gewinde- und Getrie­be­kom­po­nen­ten stel­len die Lang­le­big­keit sicher. Als wei­tere Option ist eine ein­kup­pel­bare Hand­rad­bau­gruppe erhält­lich, die ein manu­el­les Ver­fah­ren des Antriebs inklu­sive Feder auch im elek­trisch span­nungs­lo­sen Zustand ermög­licht.

wei­ter­le­sen ››

Design

Intel­li­gen­tes funk­tio­na­les Design und hoch­wer­tige Mate­ria­lien heben die CM-Fail­safe­an­triebe auf ein neues Qua­li­täts­ni­veau. SCHIEBEL hat bei der Kon­struk­tion beson­ders dar­auf geach­tet, dass sich der Schwer­punkt direkt über der Arma­tur befin­det, was sich vor­teil­haft auf die Gewichts­ver­tei­lung und Mon­tage aus­wirkt und somit auch Vibra­tio­nen der Lei­tung kein Pro­blem dar­stel­len. Zudem ist der Auf­bau sehr über­sicht­lich gestal­tet –  er ist für den End-User ein­fach zu ver­ste­hen und ein­zu­set­zen.

wei­ter­le­sen ››

Engineering

  SCHIEBEL bie­tet mit kun­den­spe­zi­fi­schen Lösun­gen all jene Soft­ware- und Hard­ware­fea­tures an, wel­che Kun­den für den Ein­satz von Fail­safe-Stell­an­trie­ben in ihrem Unter­neh­men benö­ti­gen. Dank des Soft­ware-Engi­nee­rings im Haus –  eine Kern­kom­pe­tenz von SCHIEBEL –  kön­nen sich Anwen­der auf die opti­male Abstim­mung mit der Hard­ware und wei­ter­füh­ren­den Ser­vice-Sup­port jeder­zeit ver­las­sen.

wei­ter­le­sen ››

Verfügbarkeit

CM-Stell­an­triebe mit Fail­safe-Funk­tion ver­ei­nen die Vor­teile des elek­tri­schen Antriebs und der mecha­ni­schen Feder.
Aus dem Weg­fall ande­rer Tech­no­lo­gien (Hydraulik/Pneumatik), dem ein­fa­chen Auf­bau und den aus­ge­klü­gel­ten Soft­ware­op­tio­nen wer­den zufäl­lige Feh­ler auf ein Min­dest­maß redu­ziert und dar­aus resul­tie­ren hohe Kos­ten­ein­spa­run­gen hin­sicht­lich Betrieb, Lager­hal­tung und Ser­vice. Zudem kann optio­nal ein Hand­rad inte­griert wer­den.

wei­ter­le­sen ››

Wartung

Das ver­schleiß­arme mecha­ni­sche Sys­tem mit einem spar­sa­men hoch­en­er­gie­ef­fi­zi­en­ten Elek­tro­an­trieb mit moderns­ter Leis­tungs­elek­tronik­mo­dule und inte­grier­ter ener­gie­spa­ren­der Elek­tro­nik redu­ziert War­tungs­kos­ten für den Anwen­der. Zudem hat SCHIEBEL umfang­rei­che Über­wa­chungs- und Dia­gno­se­funk­tio­nen in die Antriebe inte­griert. Remote-Con­trol- Fea­tures sowie der SCHIE­BEL-Vor-Ort-Ser­vice garan­tie­ren den zuver­läs­si­gen Betrieb.

wei­ter­le­sen ››

Digitalisierung

Die im Hause SCHIEBEL ent­wi­ckelte und aus­ge­reifte Smart­con-Steue­rung sorgt für eine über­sicht­li­che Inbe­trieb­nahme und den ein­fa­chen, zuver­läs­si­gen Betrieb. Selbst­ver­ständ­lich ent­spricht die Steue­rung sämt­li­chen Anfor­de­run­gen an die Digi­ta­li­sie­rung und das IoT und stellt Schnitt­stel­len zu allen wich­ti­gen Feld­bus­sys­te­men bereit. Zudem beinhal­tet die Option Sin­gle Pair Ether­net Mög­lich­kei­ten zur Hilfs­span­nungs­ver­sor­gung (Power Over Data Line).

wei­ter­le­sen ››

Baukasten

CM-Stell­an­triebe mit Fail­safe-Funk­tion basie­ren auf dem bewähr­ten Bau­kas­ten-Prin­zip von SCHIEBEL. Die modu­lare Grund­struk­tur des Antriebs lässt sich mit ver­schie­de­nen Fail­safe-Ein­hei­ten kom­bi­nie­ren. Um die Aus­wahl eines Stell­an­triebs mög­lichst über­sicht­lich und anwen­der­freund­lich zu gestal­ten, hat SCHIEBEL das 3-level-con­cept ent­wor­fen. Außer­dem ist die Kom­pa­ti­bi­li­tät zu unter­schied­li­chen Ver­sor­gungs- und Kom­mu­ni­ka­ti­ons­net­zen sicher­ge­stellt. Dank die­ses Tools ist der Weg zum für die jewei­lige Anwen­dung rich­ti­gen Pro­dukt ein­fa­cher als je zuvor.

wei­ter­le­sen ››

Lösung

Die Fail­safe-Funk­tion gewähr­leis­tet, dass der Stell­an­trieb in Not­si­tua­tio­nen rasch in eine sichere Posi­tion gebracht wird. Dies erfolgt mit einer mecha­nisch ent­kop­pel­ten Feder und funk­tio­niert daher auch bei Aus­fall der elek­tri­schen Strom­ver­sor­gung. Kun­den­spe­zi­fi­sche Anfor­de­run­gen bzw. Pro­blem­stel­lun­gen kön­nen dank der breit ange­leg­ten Mög­lich­kei­ten hin­sicht­lich Bedie­nung und Para­me­trie­rung selbst­ver­ständ­lich abge­deckt wer­den. Die Ent­wick­lung bei SCHIEBEL erfolgt dabei stets kun­den­ori­en­tiert. Egal, ob extrem kurze Stell­zei­ten oder nur lang­same Bewe­gun­gen gefor­dert sind: CM-Stell­an­triebe mit Fail­safe-Funk­tion bewäl­ti­gen diese Her­aus­for­de­run­gen.

wei­ter­le­sen ››